Mein erstes Mal

Dieses mal geht es beim Webmasterfriday um unser erstes Mal. Das erste Mal im Internet, das erste Mal bloggen usw.
Unsere Motivationen, Erwartungen usw.

Dieser Beitrag ist davon inspiriert, schweift jedoch oft vom Kernthema ab.

 

Vieles weiß ich nicht mehr genau.
Mein erster eigener Computer war ein Nintendo64 – kein Personal Computer leider aber immerhin. In einigen der Spiele kannte ich jedes Polygon. Das erste Spiel war das, was im Bundle verkauft wurde: Super Mario 64. Das Geld dafür lieh mir mein Vater und ich habe es dann über einen langen Zeitraum zurückgezahlt. Immerhin war ich damals Grundschüler wenn überhaupt.
Und es war immer ein Spaß mit meinen Geschwistern zu spielen.
Auch weiß ich noch relativ genau, wie meine Mutter mir für einen ganzen Monat verbat mein N64 zu nutzen – ich wusste zu dem Zeitpunkt nicht, wie viel ein Monat ist, was lustig ist, wenn man bedenkt, dass ich damals bereits Physikbücher las und ich glaube mit der allgemeinen Relativitätstheorie kam ich damals noch nicht wirklich zurecht, die spezielle Relativitätstheorie, einschließlich der Äquivalenz von Masse und Energie jedoch war verinnerlicht. Mein Vater hat mir dabei sehr geholfen, immerhin hatte er im technischen Bereich studiert und beantwortete mir häufig entsprechende Fragen. Auch wenn zu diesem Zeitpunkt bereits Fragen auftauchten, die er nicht oder nur unzureichend beantworten konnte, und bei vielen davon weiß ich mittlerweile, dass die Wissenschaft darauf noch keine befriedigende Antwort hat. Dinge wie “Warum sind die Naturgesetze so wie sie sind?” Auch das waren erste Male… Die erste unbeantwortbare Frage usw…
In derartigem Zusammenhang gab es natürlich viele erste Male…
Angesichts all der – aus meiner Sicht – positiven Dinge, soll nicht verschwiegen werden, dass ich damals sozial ziemlich unbeholfen war. Das trifft heute absolut nicht mehr zu, auch wenn dies viele anders sehen werden, aber ich weiß genau was los ist. Und was von mir erwartet wird. Abgesehen davon, dass mir diese Erwartungen jedoch egal sind, liebe ich es geradezu, diesen Erwartungen nicht zu entsprechen. Insbesondere dann, wenn jemand von mir erwartet, dass ich etwas nicht schaffe. Zugegeben, ich habe das Thema des “ersten Mals” jetzt auch auf weitere erste Male ausgeweitet. Unwillkürlich, denn der Ursprung des ganzen war eigentlich nur die Frage: Wie lang ist ein Monat?
Die Antwort übrigens, die ich erhielt, war “4 Wochen”. Ihr könnt euch vorstellen, wie verarscht ich mir vorkam, dass nach 28 Tagen noch kein Monat vorbei gewesen sein soll ;)

Mir kommen noch viele erste Male, die ich gerne teilen würde, in den Sinn, aber ich versuche es möglichst dicht am Thema zu halten.

Also, back to topic:

Auch einen PC und ins Internet wollte ich unbedingt
Irgendwann hatte dann mein Vater einen PC und ein 54k-Modem.
Zu dem Zeitpunkt wohnte ich leider nicht bei ihm, war jedoch häufig bei ihm.
Ich glaube Suchmaschinen habe ich damals selten genutzt, waren jedoch auch relativ nutzlos.

Anfang 2001 zog ich zu meinem Vater.
Und der September 2001 gab das erste Beispiel von etwas, das ich etwas verzögert und über Umwege mitbekam: Die Sache mit dem WTC. Das bekam ich zwar am selben Tag mit, jedoch nur, weil mein Vater mir davon erzählte, und auch er bekam es nur mit, weil er im Computerladen war und dort der Fernseher lief.
2004 muss es gewesen sein, dass ich meinen ersten eigenen PC bekam. Mit DSL(Digital Subscriber Line), die Verbindung zum Router kam über ein 10 oder 15 Meter Lan-Kabel zustande, das auch nur knapp ausreichte…

2005 war eines der ersten Male das ich programmierte, in der Schule. Naja, erwies sich als langweilig und nutzlos, so wie es dort vonstatten ging. Langweilig vorallem deshalb, weil es die meiste Zeit nichts zu tun gab, da ich in Minuten fertig war. Nutzlos, weil die verwandte Sprache ziemlich nutzlos ist wenn man wirklich was erreichen will.

2006 war ich dann 3 Monate ohne PC und Internetanbindung.
Dort wo ich war, hätte ich zwar meinen PC mitbringen können, aber… Ich hatte das Bedürfnis überhaupt nicht. Ich hatte wirklich intelligente und interessante Personen um mich usw… Nachts, wenn ich allein in meinem Zimmer war und keinen Schlaf fand wäre es interessant gewesen, auf meinem Zimmer hätte ich ihn jedoch nicht haben können.
Stattdessen las ich eben, letztendlich hat mich das nicht im Mindesten gestört. Trotz all der Menschen, die immer wieder behaupten, ich sei “süchtig”.

Eine Randnotiz zu der Sache 2006: Ich habe versucht, wegen meiner offensichtlichen Probleme, dass ich vielleicht Fernschule machen könnte. Da ich noch schulpflichtig war, wollte man das nicht zulassen. Trotzdem wollte meine alte Schule mich nicht mehr, und es dauerte einige Monate, bis ich dann aus eigenem Antrieb los ging, und versuchte wieder in irgendeine Schule reinzukommen. Das erwies sich ebenfalls als schwierig. Einer der Schulleiter hatte sogar die Nerven auf mein T-Shirt zu deuten, auf dem “HeidenSpaß” stand – und auf der Rückseite ein Bekenntnis als Heide, in meinem Fall Atheist, das er jedoch nicht gesehen hatte, jedenfalls meinte er ernsthaft, ich hätte wohl die letzten Monate nach diesem Motto gelebt. Nun, wenn er mir zugehört hätte, hätte er gewusst, dass ich eine klinische Depression durchlebt habe.
Aber ich hatte sicher einen Heidenspass dabei. Ich fand das sogar so spaßig, dass ich meinen psychischen Schmerz durch physischen Schmerz betäubte…
Nun, nach ein paar Kämpfen habe ich es geschafft wieder in eine Schule aufgenommen zu werden.
Und ich war gerne dort. Es hat Spaß gemacht. Ich kam gut mit den Leuten zurecht.
Einfach dadurch, dass ich neurologische Probleme hatte – dadurch wurde ich gezwungen, mich psychologisch weiterzuentwickeln.
Natürlich folgte bald auch das erste Mal, dass Leute nicht verstanden, dass ich psychologisch völlig in Ordnung bin, lediglich psychiatrische Probleme habe.

2009 dann hatte ich meine erste eigene Internetanbindung, für die ich selbst zahlte.

Anfang 2012 installierte ich dann, nachdem ich den Server bereits lange Zeit gemietet hatte, WordPress darauf. Und am 21.02.2012 erschien mein erster Artikel.

Jedoch war eine nicht zu vernachlässigende Motivation natürlich, über meine Erlebnisse mit Aufwind zu schreiben.
Natürlich hatte ich zum damaligen Zeitpunkt wenige Dinge geschrieben, die dazu bestimmt waren, von anderen gelesen zu werden. Aber wenn ich so zurückblicke, war das garnicht mal so schlecht :)

Woran denkt ihr, wenn ihr über eure ersten Male nachdenkt?

 

 

Dies jedenfalls denken die anderen Teilnehmer des Webmasterfridays:

www.mybasti.de

im Internet – das war an der Hochschule und kurz darauf mit einem Modem an meinem Amiga zuhause. Ich habe anfangs nur zwei Dinge gemacht: Software heruntergeladen und gechattet. Ich fand das … den ganzen Artikel lesen >

2

www.pyeah.de

Als ich das erste Mal das Internet betrat, gab es WordPress noch nicht, Facebook existierte noch nicht und von meinem heutigen Job hatte ich keine Ahnung. Nun ist etwas Zeit vergangen. Das erste Mal googeln war bestimmt aufregend und interessant. Doch große Erinnerungen habe ich an die Zeit als StudiVZ aufkam. – Warum das jetzt referiere. Dies liegt an dem aktuellen Thema des Webmaster Fridays. … den ganzen Artikel lesen >

3

www.simonrueger.de

Wir gehen zurück ins Jahr 2007. Da war ich gerade 17 Jahre alt und noch völlig unerfahren was diese Dinge anging. Also habe ich mir erst einmal die entsprechenden Techniken angeeignet, um dann so richtig durchzustarten. Mein frisch erlerntes Wissen … den ganzen Artikel lesen >

4

perfect-seo.de

hatte schon gehofft ich dürfte über mein erstes Mal berichten als ich die Überschrift des wöchtlichen Webmasterfriday Themas gelesen … den ganzen Artikel lesen >

5

www.bitpage.de

heutigen Webmaster Friday geht es um das erste Mal in der digitalen Welt und die Erwartungen, die man daran hatte. Was hielt … den ganzen Artikel lesen >

6

www.seo-diaries.de

Weitere Erfahrungsberichte findet ihr übrigens hier. … den ganzen Artikel lesen >

7

www.sabienes.de

liebe Leser, ich möchte nicht wissen, was ihr jetzt denkt!ICH denke über die Frage vom Webmasterfriday nach, der in dieser Woche wissen möchte, wie unser Einstieg ins Internet gewesen war – das … den ganzen Artikel lesen >

8

wowa-webdesign.de

muss ich leider enttäuschen. Denn heute beteilige ich mich mit diesem Blogpost mal wieder am Webmaster Friday, und das Thema lautet dieses Mal “Dein erstes Mal – Erinnerung an Erwartungen” und … den ganzen Artikel lesen >

9

www.j-ana.de

das dritte Mal am Webmasterfriday teil. Der beglückt mich diese Woche mit dem spannenden Thema “Dein erstes Mal – Erinnerung an Erwartungen”. Ein Schelm, wer da jetzt an versaute Details aus meinem Intimleben denkt. So weit geht’s nun … den ganzen Artikel lesen >

10

www.mias-maerchenwelt.de

Das erste Mal – Erinnerungen und Erwartungen im Internet ist auch das dieswöchige Thema des Webmasterfriday. Auch ich möchte mich diesmal wieder der lustigen Truppe anschließen und ein paar Worte zu meinem ersten Kontakt mit dem Medium Internet erzählen. … den ganzen Artikel lesen >

11

www.ostwestf4le.de

Seit langem bin ich wieder beim Webmaster Friday mit dabei. In dieser Woche geht es um mein erstes Mal. … den ganzen Artikel lesen >

12

blog-test24.de

Wer nun hofft ich plaudere aus dem Nähkästchen, den muss ich doch ein wenig enttäuschen. Es geht hier um das Erste Mal im Internet. Die Ersten Versuche Facebook zu verstehen. Das langsame herantasten an Google. Das Schreiben eures Blogs. All dies ist das heutige Thema. Übrigens hier geht es zum aktuellen Webmaster Friday. … den ganzen Artikel lesen >

13

www.toalster.de

schwelgt der Webmasterfriday in Erinnerungen und fragt die teilnehmenden Blogger, wie sie sich an ihre Anfänge im Internet erinnern, und wie ihr “erstes Mal” im Netz war? Damals, Mitte der neunziger Jahre, als ich noch Praktikant war in einer klitzekleine En Mann … den ganzen Artikel lesen >

14

www.seopt.de

Immerhin hat mir das Kramen in Kindheitserinnerungen bzw. das Erinnern an meinen alten Commodore ja erst Anfang des Jahres einiges an Aufmerksankeit eingebracht. Da passt es sich doch nur zu gut, dass nun auch das Thema des Webmasterfriday sich genau mit der Frage nach zurückliegenden (technischen) Erinnerungen beschäftigt … den ganzen Artikel lesen >

15

frankfutt.de

fragt der Webmasterfriday seine Anhänger nach deren ersten Berührungen mit dem … den ganzen Artikel lesen >

16

linkbuildingblog.de

Ich erinnere mich noch gut an meinen ersten selbst-aufgebauten Backlink. Es war im Dezember 2010. Ich hatte grade als Online Marketing Assistent für meine alte Agentur angefangen. Mein erster Auftrag lautete: Suche ein Forum zum Thema Wirtschaft bzw. Fördergeld und baue für unseren Kunden einen Backlink aus einem Forum auf. Mein Chef zeigte mir einige Beispiele damit ich ungefähr wusste wie so ein „Foren-Backlink“ aussehen kann. (Der WMF hat mich übrigens zu diesem Artikel inspiriert, denn das Thema dieser Woche lautet: “Das erste Mal – Erinnerungen an Erwartungen.“) … den ganzen Artikel lesen >

17

www.arsom.de

eine Rankingsteigerung verursachen konnten. – Ich rede übrigens über dieses Thema, weil die Erinnerungen an erste Internetzeiten bzw. –erfolge das aktuelle Thema des Webmaster Friday … den ganzen Artikel lesen >

18

www.sternchenwelt.de

Google gabs ja damals noch nicht. Wir hatten Lycos. Ich wünschte, ich könnte mich noch daran erinnern was das erste war, das wir gesucht haben. Viel benutzt wurde es aber nicht von uns. Die Ergebnisse ließen oft auch einfach zu wünschen übrig. … den ganzen Artikel lesen >

19

geld-im-internet20.de

Woche, neues Thema beim Webmaster Friday. Heute geht es um das erste Mal im Word Wide Web. Wer kann sich noch daran erinnern wann er das erste Mal das Internet betreten hat? Ich für meinen … den ganzen Artikel lesen >

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>