Bloggen und Privatleben

Diese Woche bei Webmasterfriday: “Wie vereinbart ihr Bloggen und Privatleben?”. Ich sehe da nicht das geringste Problem.

Nehmen wir an, ich würde offline-Bekanntschaften aufgrund des Bloggens vernachlässigen, was bisher noch nie der Fall war: Andere tun dies auch zugunsten eines Jobs. Ich verdiene hiermit zwar kein Geld, aber wenn Leute Geld über ihr Privatleben stellen dürfen, dann darf man das mit einem Blog wohl erst recht wenn die Gründe stimmen.

Bisher gab es einen solchen Konflikt für mich jedoch noch nicht und ich sehe auch nicht, dass sich dies in näherer Zukunft ändern könnte.

Mehr habe ich dazu eigentlich nicht zu sagen – bloggen, Privatleben und Familie können sich meines Erachtens nach sogar wunderbar ergänzen.

 

Bisher gibt es nur einen anderen Artikel hierzu mit einer ähnlichen Meinung:

www.estamo.de

Webmaster-Friday-Thema dieser Woche lautet: “Wie vereinbart ihr Bloggen und Familie (Privatleben)?” Nun, meiner Meinung nach ist das kein großes Problem. Eigentlich überhaupt keines. Wenn man nicht … den ganzen Artikel lesen >

2 Gedanken zu “Bloggen und Privatleben

  1. Pingback: Verein: Bares Bloggen zu Privatgeldern scheffeln | frankfutt

  2. Pingback: Henning Uhle | Webmaster Friday – Die liebe Zeiteinteilung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>